Lünen und Umgebung per Rad erkunden

Lünen kann mit dem Fahrrad gut erkundet werden. Nur an wenigen Stellen gibt es kräftige Steigungen und das Radwegenetz ist, von Ausnahmen abgesehen, relativ dicht und in mäßigem bis gutem Zustand. Ein ausgeschilderter Rundkurs durch Lünen ist der A7. Beschildert ist ebenfalls der Leezenpatt, eine Nord-Süd-Radwegverbindung durch die Stadt.
Wer die Region noch näher kennenlernen will, findet unten weitere Vorschläge für Rundfahrten zu Ausflugszielen in Lünen oder in der nahen Umgebung, die am Hauptbahnhof starten und enden. Wählen Sie ein Ziel oder einen Rundkurs.

Bergarbeiterwohnmuseum (Variante II)

Große Karte

Download der Tourendaten

Download der GPS-Tracks (ADFC-Tour_Hauptbahnhof-Bergarbeiterwohnmuseum-II.gpx) als GPX, KML (GoogleEarth), Overlay


Beschreibung

Rundkurs zum Bergarbeiterwohnmuseum in Brambauer (Rudolfstraße 10) mit zwei unterschiedlich langen Strecken (9 und 21 km). Hier können neben einer Führung durch das Haus nach Voranmeldung Kaffee und Kuchen oder eine Brotzeit gebucht werden. Dies ist auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten möglich.

An den Grenzen Brambauers müssen kurze Anstiege bewältigt werden.

An und auf der vorgeschlagenen Strecke liegen (im Uhrzeigersinn):

  • Kolonie Wevelsbach
  • Cappenberger See und Freibad
  • Denkmale Eisenhütte Westfalia
  • Westfaliabrücke
  • Seepark
  • Preußenhafen
  • Kolonie Ziethenstraße
  • Stadthafen
  • Bergarbeiterwohnmuseum
  • Lüntec mit Colani-Ufo
  • Schlossmühle Buddenburg
  • Lippedeich und Lippeauenpark
  • Lippetreppe

Bergarbeiterwohnmuseum im Netz (extern)

__________

Toureigenschaften

Routenlänge:
30 km
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Sonstiges:
Anhängertauglich
Familientauglich
Tandem geeignet
Steigung:
flach
Tourart:
Halbtagestour
Tagestour
Umfeld:
Flussradweg
Industriekultur
Stadt
Wiesen & Felder
Verkehrsbelastung:
Geringer Autoverkehr
Zielgruppe:
Kulturtour
Familien

Zuständiger Verein

Stand: 12.05.2015, 10:53 Uhr

Zurück

© 2021 ADFC Kreisverband Unna e. V. ADFC Lünen