Stand: Juli 2014

Immer am Wasser entlang: Nach Rheda und Rietberg und zum Steinhorster Becken

Eine flache Tour im nördlichen Teile der Senne 
Streckenlänge ca. 77 km 
ca. 100 Höhenmeter
Start und Ziel: Bahnhof Sennestadt

Von Wolfgang Nürck 

Diese Radtour folgt einem Rundkurs, der durch Wasserläufe geprägt wird: Zunächst führt er entlang des Flüsschens Dalke, durch den schönen Gütersloher Stadtpark, fast bis
 bis zur Mündung der Dalke in die Ems. Dann auf dem Ems-Radweg bis
 nach Rheda-Wiedenbrück und dort durch das Gelände der ehemaligen Landesgartenschau. 

Weiter geht es an der Ems entlang in den hübschen Ort Rietberg und zum nächsten Landesgartenschau-Gelände.
 Und dann ins Naturschutzgebiet Steinhorster Becken, zur aufgestauten Ems.
 Von dort aus über Schloß Holte-Stukenbrock mit dem sehenswerten Wasserschloss zurück nach Sennestadt.

>> Start am Bahnhof Sennestadt (Krackser Straße 205)

Von der Krackser Straße
rechts in die Verler Straße,
links in den Semmelweisweg, 
rechts in die Werkhofstraße, 
rechts in die Paracelsustraße, 
links zurück auf die Verler Straße

Nach insgesamt 3,4 km
rechts in die Straße Fichtenteich
Der Straße folgen, sie geht in die Grünstraße über. 

Dann über die Bleichestraße unter der A 2 hindurch auf den Dalkeweg. 

Weiter über Neuer Weg, Elbrachtsweg und Wolfsweg. 
rechts in die Sürenheider Straße. 
An der Sürenheider Straße und direkt an der Dalke auf der Grenze zwischen Avenwedde und Verl steht die Wassermühle Ruthmanns Mühle

Nach 400 m links in den Alexanderweg
links in die Immelstraße, 
nach 200 m links in den Menkebachweg, 
nach 1 km rechts in den Apfelweg bis zur Spexarder Straße. 

Rechts fahren und 
nach gut 300 m links in die Franz-Grochtmann-Straße, 
nach nur knapp 50 m rechts auf den Amtenbrinksweg. 

Immer an der Dalke entlang bis zur Verler Straße. 

Über die große Kreuzung mit dem Stadtring Sundern hinweg bis zur Straße Am Parkbad. 
Rechts fahren, 
nach Überquerung der Buschstraße kommt man in einem Park. 
Zunächst taucht rechts die Dalke-Insel auf, dann liegt linker Hand der Botanische Garten von Gütersloh

 

>> Zwischenziel: Botanischer Garten Gütersloh (nach ca. 18,5 km)

Den Karl-Rogge-Weg immer geradeaus fahren bis zur Siegfriedstraße. 
Dort links halten, 
geradeaus in die Neuenkirchener Straße,
Am Bachschemm die Eisenbahngleise unterqueren, 
danach rechts in die Kirchstraße. 

Schräg gegenüber fahren wir Am Alten Kirchplatz an einer sehr schönen Reihe von Fahrwerkhäusern vorbei. 
Weiter in die Straße Blessenstätte, 
links ab in die Straße Unter den Ulmen. 
Nach 200 m rechts in den Paul-Westerfrölke-Weg. 

Auf diesem Weg geht es immer geradeaus in Richtung Westen. 
Bei Kilometer 25 stößt man auf die Herzebrocker Straße, auf der man nach links fährt. 
Nach 800 m links in die Emser Landstraße. 

 

>> Ems-Radweg (nach ca. 25 km) - Rheda-Wiedenbrück - Rietberg

Von hier an fahren wir auf dem Ems-Radweg in Richtung Süden. 

Wir durchqueren zunächst die Stadt Rheda (nach ca. 30 km): 
Dabei kommen wir schließlich zum Schloss Rheda mit Park. Von dort aus durchfahren wir den Natur- und Erholungspark "Flora Westfalica"(vormals Landesgartenschau, bestehend aus Gartenanlagen und renaturierter Emsaue) bis nach Wiedenbrück. Sehenswert sind die Altstädte mit Fachwerkhäusern in Rheda und Wiedenbrück. Dort gibt es auch Einkehrmöglichkeiten, ebenso im Park. 

Als nächstes kommen wir nach Rietberg (nach ca. 45 km). Auch dort passieren wir das Gelände einer früheren Landesgartenschau. Rietberg hat zudem eine schöne Altstadt mit einem interessanten Rathaus. 

Wir folgen dem Ems-Radweg bis zum Steinhorster Becken. Es wird von der Ems durchflossen, und mehrere Teiche dienen zahlreichen Wat- und Wasservögeln als Rastplatz und Nahrungsquelle. Beobachtungstürme am nördlichen und südlichen Rand des Schutzgebietes ermöglichen es, sie zu beobachten. 

 

>> Zwischenziel: Steinhorster Becken (nach ca. 60 km)

Über den Deich an der Westseite des Steinhorster Beckens  fahren wir in Richtung Norden. 

Hier verlassen wir den Ems-Radweg. 
Über Tegelheide gelangen wir zum Grenzweg, der in die Südstraße mündet. 

Dann folgen Landweg und Hellweg, bevor man über den den Erlenweg und die Fürstenstraße in die Ortsmitte von Kaunitz gelangt.
An der großen Kreuzung (besser: Kreisverkehr) geht es weiter auf der Holter Straße in Richtung Nordost. 
Die Holter Straße verlassen wir nach knapp 800 m und fahren
links in die Mühlenstraße. 
Dieser folgen wir bis zur Holter Landstraße. 

Weiter geradeaus bis zur Oststraße bzw. Schlossstraße. 
Sehenswert ist das Wasserschloss Holte. 
In Schloß Holte am Landerdamm links, 
in der Kurve der Sender Straße rechts ab in den Heideblümchenweg.

Es geht weiter geradeaus über die Sender Straße zum Ziel- und Ausgangspunkt, dem Bahnhof Sennestadt (nach ca. 77 km). 

Geodaten der Tour im Format GPX

Die verknüpfte Datei ist per Klick mit der rechten Maustaste auf den eigenen Rechner herunter zu laden. Sie steht dann zum weiteren Laden in ein GPS-Programm oder ein GPS-Gerät zur Verfügung.

© 2021 ADFC Stadtverband Bielefeld e. V.