Stand: Juli 2014

"Sportliche Tour" rund um Warburg

Streckenlänge circa 70 km

Von Günter Brinkmann (ADFC Lippe)

Diese Strecke stellt eine Herausforderung für Muskeln und Durchhaltevermögen dar! Die Warburger Börde erfordert eine gute Kondition. Die Rundtour im südlichsten Zipfel Ostwestfalen-Lippes bietet herrliche Ausblicke von den Höhen. Fast nie verliert man den Vulkankegel des Desenbergs mit seiner Burgruine aus den Augen. Gleich zu Anfang und im letzten Stück der Tour radeln Sie entlang der Diemel - die gemächlicheren Abschnitte dieser Strecke.

Start- und Zielort: Warburg (Kreis Höxter), Bahnhof

Wir kommen vom Bahnhof und fahren dann links in den Alter Bahnhofsweg und folgen der Wegweisung des Radverkehrsnetzes NRW (weiße Wegweiser mit rotem Aufdruck).

Am Ende der Straße links in die Straße Am Tannenwäldchen. Am Ende links und gleich wieder rechts durch das Drängelgitter, Radfernweg R 51. Wir überqueren die Diemel und fahren dann links in einer Spitzkehre auf dem Radfernweg R 8 und Diemel-Radweg nach Dalheim. Wir erreichen Dalheim auf der Straße Zur Uhlenburg und fahren dann links weiter auf der Straße Diemelmühle.

An der nächsten Brücke über die Diemel verlassen wir den Diemelradweg und fahren links. Wir fahren um die Klusmühle herum den Berg hinauf und halten uns an der Haarnadelkurve rechts, Radfernweg R 4. Wir überqueren die Bahnlinie, halten uns an einem landwirtschaftlichen Anwesen links und fahren geradewegs auf den Desenberg zu.

Am Fuße des Desenberges kommen wir an eine Straße, der wir nach rechts folgen. Hinter der Siedlung Rothenburg links ab in die Straße Klingenburg. Auf diesem Weg erreichen wir Daseburg. An der Kreuzung fahren wir geradeaus auf der Straße Zur Höte. Kurz vor dem Windpark links abbiegen, Radfernweg R 4. In Rösebeck rechts ab in die Straße Bördeblick, hier verlassen wir kurzzeitig den R 4. Weiter geht es dann geradeaus auf der Kreisstraße 29 aus dem Dorf heraus.

Hinter der Verkehrsinsel links ab in die Straße Zur Großen Heide und gleich wieder rechts und folgen nun wieder dem Radfernweg R 4. Am Ende des Wannewegs fahren wir links auf der Liebenauer Straße nach Körbecke hinein.

An der Kirche fahren wir links auf der Straße Kreuztor. Dann rechts abbiegen in den Bruchsweg in Richtung Sportplatz. An einer Weggabelung links abbiegen, Am Binnerhagen. An den nächsten beiden Kreuzungen erst geradeaus und dann links.

Wir kommen nach Borgentreich und folgen dem Radverkehrsnetz NRW durch den Ort, bis wir an eine Vorfahrtstraße kommen. Rechts befindet sich das Orgelmuseum, wir fahren jedoch nach links. Wir fahren auf der Lehmtorstraße in Richtung Eissen und Rhoden. Wir verlassen Borgentreich und kommen an eine ehemalige Kaserne. Wir fahren rechts versetzt geradeaus weiter. Kurz vor Eissen biegen wir am Ende der Straße rechts ab und folgen dem Radverkehrsnetz NRW in Richtung Pumpenwindmühle und Willegassen. In Willegassen fahren wir nach links in Richtung Peckelsheim.

Wir kommen nach Schweckhausen, halten uns schräg links und kommen an einem Wasserschloß vorbei. Hinter dem Wasserschloß biegen wir rechts ab in die Fuchsstraße. Hinter der Brücke halten wir uns links und fahren in Richtung Niesen. Wir fahren bergab durch einen Wald und  halten uns am Ende des Weges links nach Niesen.

An der Kirche fahren wir rechts weiter in Richtung Fölsen. An der nächsten Gabelung halten wir uns links, in Richtung Fölsen. An der Kreuzung in Fölsen biegen wir links und nach circa 100m rechts ab nach Helmern. Die Straße heißt Zur Mergelmühle.

In Helmern folgen wir den Hinweisschildern nach Borlinghausen durch die Kilianstraße und den Twisteweg. Wir kommen an eine Furt. VORSICHT: Die Durchfahrt ist spiegelglatt. Unbedingt über den rechtsseitigen Steg schieben!

Kurz nach dem Naturdenkmal Rieseneiche fahren wir am Ende des Wirtschaftsweges nach rechts auf der Verbindungsstraße nach Borlinghausen weiter. Wir kommen nach Borlinghausen, passieren ein Wasserschloß und fahren an der Vorfahrtstraße links und gleich wieder rechts, in die Drift. Wir unterqueren eine Bahnlinie und biegen dann links ab in die Straße An der Breie, in Richtung Scherfede. Dann links ab über die Brücke und rechts weiter in Richtung Scherfede, und dann wieder rechts in einen Wirtschaftsweg.

Am Ende des Weges rechts abbiegen (leider kein Hinweisschild), über den Anforderungs-Bahnübergang, und dann links weiter auf der Bellinggradtstraße. An der nächsten Unterführung fahren wir rechts weiter. Wir folgen dem Radverkehrsnetz NRW in Richtung Scherfede.

An der Kreuzung vor dem Schotterweg biegen wir links ab, fahren auf der Vorfahrtstraße nach rechts, und fahren an der nächsten Möglichkeit wieder rechts. Wir haben den Schotterweg umfahren.

Nun setzen wir unseren Weg nach Scherfede fort und folgen dem Radverkehrsnetz NRW Wir kommen nach Scherfede und folgen dem Radverkehrsnetz NRW nach Warburg über die Straßen Vogelar, Paderborner Straße und Bernhardusstraße. Wir überqueren die Bahngleise und fahren dann links weiter.

Im weiteren Verlauf geht die Straße in einem Radweg über. Am Ende des Radweges fahren wir rechts weiter. Wir überqueren zwei Brücken und fahren dann links auf dem Diemelradweg weiter. Wir durchqueren Wethen und kommen nach Germete.

Weiter geht es auf dem Diemel-Radweg nach Warburg. Wir unterqueren eine Fußgängerbrücke und fahren dann links herum auf dieser Brücke über die Diemel. Am Ende der Brücke halten wir uns links. Hier sind wir wieder auf der vom Start bekannten Strecke und fahren über die Diemel. Am Drängelgitter fahren wir links und gleich wieder rechts und die Straße Am Tannenwäldchen zum Bahnhof in Warburg zurück.

© 2023 ADFC Stadtverband Bielefeld e. V.