82 km: von Herzogenrath nach Venlo

Wir radeln nahezu ausschließlich auf Radwegen oder wenig befahrenen Straßen. Höhepunkt auf unserem Weg ist Roermond, wo die Rur (ohn H) in die Maas mündet (deswegen Rurgemünd); und unser Ziel Venlo. Start wie Endpunkt sind bequem per Regionalexpress von Düsseldorf zu erreichen.

von Dominik Kegel

ca. 83 km, 300 Höhenmeter, hier GPS-Daten oder weitere Infos bei Komoot

Mit dem Zug fahren wir nach nach Herzogenrath. Dort startet unsere Radtour. Kurz nach Überquerung des Flüßchen Wurm sind wir schon in Holland, in Kerkrade. Die Grenze zwischen Niederlande und Deutschland werden wir auf dieser Radtour öfters überfahren. Auch merken wir, dass der südliche Teil von Südlimburg für holländische Verhältnisse recht hügelig ist. Da müssen wir jetzt durch. Nördlich von Brunssum sind wir wieder in Deutschland im Selfkant. Wir fahren durch die alte Gemeinde Gangelt, im März 2020 Corona-Hotspot in NRW. In Waldfeucht machen wir eine gemütliche Pause, dann geht es weiter wieder nach Holland hinein an die Maas nach Roemond. Hier folgen wir dem Maasradweg, nehmen die Fähre bei Kessel und radeln auf der linken Maas-Seite nach Venlo. Auf dem Venloer Marktplatz trinken wir ein leckeres Pilsken und machen uns dann mit dem Zug auf den Heimweg nach Düsseldorf.

Viel Spass!

Tipp: bei nördlichen Winden einfach in Venlo starten und nach Herzogenrath radeln. 

© 2021 ADFC Kreisverband Düsseldorf e. V.