Ideale Verkehrsteilnehmer/innen ???

19.01.21
Kategorie: Aktuelles

-          Ein/e Radfahrer/in fährt mit dem Fahrrad auf dem Bürgersteig (obwohl ein Radfahrstreifen vorhanden ist).
Da ist doch kein Fußgänger und ich muss doch gleich links abbiegen, da geht das hier schneller.

-          Ein/e Radfahrer/in fährt mit zwei Kindern in falscher Richtung auf dem Fahrradweg.
Darf man den Radweg nur in eine Richtung befahren?

-          Ein/e Radfahrer/in fährt auf einem Fußweg mit dem Zusatz Radfahrer frei mit 20 km/h und schellt Fußgänger an.
Das ist doch ein Radweg, warum soll ich langsam fahren?

-          Ein/e Radfahrer/in fährt über einen Zebrastreifen und zwingt einen Autofahrer zur Notbremsung.
Wie, ich habe nur Vorrang, wenn ich das Fahrrad auf dem Zebrastreifen schiebe?

-          Ein/e Autofahrer/in parkt auf dem Radweg (alt. Bürgersteig)
Ich muss doch nur kurz was einkaufen.

-          Ein/e Autofahrer/in fährt bei Rotanzeige der Ampel noch in die Kreuzung.
Bei mir war es noch Gelb.

-          Ein/e Autofahrer/in fährt auf dem Fahrradschutzstreifen.
Da war doch kein Fahrradfahrer und wenn, fahre ich den/die schon nicht um.

-          Ein/e Autofahrer/in parkt mit seinem/ihrem Fahrzeug auf zwei Parkplätzen.
Ich habe Angst, dass sonst Macken in mein Auto kommen, die Parkplätze sind zu schmal.

-          Ein/e Autofahrer/in hält beim Überholen des/r Fahrradfahrers/in den Mindestabstand nicht ein und überquert die durchgezogene Mittellinie.
Ich wollte nicht so weit über den Mittelstreifen fahren und ich fahre doch nicht hinter einem Fahrradfahrer her.

-          Ein Radfahrer fährt verbotenerweise mit hoher Geschwindigkeit durch eine Fußgängerzone und verletzt ein spielendes 5-jähriges Kind schwer. Er flüchtet vom Unfallort.

 

-          Diese Aufzählung kann man leider unendlich ergänzen.

 

Was erwarten wir vom idealen Verkehrsteilnehmer und untereinander?

 

Immer mehr Menschen äußern sich zu dieser Problematik; zum Teil in Leserbriefen an Zeitungen. Ein Kernsatz aus einem Leserbriefe: „Ist sich eigentlich niemand mehr bewusst, dass ein Gemeinwesen wie unseres auf Dauer nur funktionieren kann, wenn sich alle an Regeln halten, ob es uns passt oder nicht.“ (aus Konflikt Radfahrer/Fußgänger; Regeln für alle).

 

 

 

 

 

 


© 2021 ADFC Kreisverband Gelsenkirchen e. V.