Aktuelles

Viersener Bürgermeister Thönnessen lehnt Alleenradweg ab

13.06.10
Kategorie: Krefeld/Kreis Viersen, Aktuelles

Per Pressemitteilung gab der Viersener Bürgermeister Günter Thönnessen seine Ablehnung gegen das vom Rat genehmigte Projekt bekannt.

Der Rat der Stadt Viersen hat im Mai beschlossen, das Projekt des Alleenradwegs Dülken-Schwalmtal umzusetzen. Dennoch gab Bürgermeister Günter Thönnessen nun seine Ablehnung bekannt. Er begründet seine Haltung mit der schlechten Finanzsituation der Stadt: "So interessant ein Umbau der stillgelegten Bahnstrecke zwischen Dülken und Waldniel zu einem Radweg auch sein mag, er ist angesichts der schwierigen Haushaltslage der Stadt nicht zu rechtfertigen". Der ADFC forderte ihn in einem Schreiben zu einem Festhalten an dem Ratsbeschluß auf. Am 15.6. berät der Haupt- und Finanzausschuß der Stadt Viersen dieses Thema in einer Sondersitzung.

Innerhalb von Dülken kann der Alleenradweg hervorragend auch innerstädtische Verkehrsaufgaben übernehmen, indem die Radfahrer um die verkehrsreichen Straßen wie Venloer Straße oder Bücklerstraße herumgeleitet werden. Dies kommt u. a. auch den Schülern des Dülkener Gymnasiums zugute.

Der Kreis Viersen plant, einen ca. 100 km langen Rundkurs für Radfahrer über alle ehemaligen Bahnstrecken auszuschildern. Eine solche Tour eignet sich hervorragend für eine 2tägige Wochenendreise und stärkt den Tourismus in der Region. Dafür ist es jedoch wichtig, daß der Charakter der Bahntrassen eindeutig erhalten bleibt und erkennbar ist. Ein fehlendes Teilstück Dülken-Schwalmtal würde dem Gesamtprojekt folglich erheblichen Schaden zufügen.

Selbst die Stadt Wuppertal, die sich bekanntlich in schwerer Finanznot befindet, baut derzeit ehemalige Bahnstrecken im Rahmen des Alleenradwegprogramms zu Radwegen um. Eine eindrucksvolle Dokumentation der aktuellen Projekte hat der ADFC Wuppertal zusammengestellt.


Weitere Informationen

Weitere Seiten zum Thema:
 Bahntrassenradweg Dülken-Waldniel wird gebaut - 10.02.2013

© 2021 ADFC Kreisverband Krefeld/Kreis Viersen e. V.