Mit dem Pedelec zur Arbeit

21.02.11
Kategorie: Krefeld/Kreis Viersen

Probefahrt auf den neuen Pedelecs (Foto: D. Mai/Claytec)


Viersener Unternehmer Peter Breidenbach stellt Mitarbeitern Pedelecs zur Verfügung.

"Viele Mitarbeiter kommen aus einem Umkreis von fünf Kilometern", begründet Peter Breidenbach seine Idee. Bekanntlich spielt das Fahrrad in diesem Radius seine Vorteile gegenüber anderen Verkehrsmitteln deutlich aus. "Das Fahrradfahren nützt der Gesundheit und der Umwelt", so der Inhaber des Baustoffherstellers Claytec, der Lehmbauprodukte liefert. Er machte seiner Belegschaft das Angebot, Pedelecs für sie anzuschaffen. Die Räder sind für 4 Jahre geleast und gehen danach in das Eigentum der Mitarbeiter über. Dafür verlangt Breidenbach von seinen Mitarbeitern eine kleine Gegenleistung: Sie dürfen nur an maximal 20 Tagen im Jahr mit dem Auto zur Firma kommen! Neun Mitarbeiter, ein Drittel der Belegschaft, nahmen dieses Angebot an und fahren zukünftig mit dem Pedelec zur Arbeit. Die Räder können an dem Firmensitz, einem alten Ringofen aus dem Jahr 1908, mit Ökostrom geladen werden.

Die Räder hat Claytec von einem Viersener Fahrradhändler liefern lassen. Achim Bungardt vom Radsporthaus Lankes freut sich: "So eine Großbestellung von E-Bikes habe ich noch nie gehabt."


© 2022 ADFC Kreisverband Krefeld/Kreis Viersen e. V.