Gewählter Aktueller Beitrag aus den Ortsgruppen

ADFC macht Asylbewerber „mobil“

02.03.15
Kategorie: Aktuelles, Presse

v.links nach rechts: Bruno Witteler (Zweirad Witteler e.K.) Lothar Kostrzewa- Kock (ADFC), Rita Becker (Pfarrcaritas)


Radspende des ADFC für Asylbewerber

Asylbewerber und Flüchtlinge sind in Lüdinghausen zum Teil in Unterkünften untergebracht, die im Außenbezirk liegen. Um die Mobilität der Asylbewerber und ihre Selbständigkeit zu fördern werden immer gebrauchte Fahrräder benötigt. Deshalb wurde der ADFC darum gebeten sich hier zu engagieren, in dem er die Mitbürger zu einer Fahrradspende aufruft.

Der ADFC Arbeitskreis Radverkehr hatte bei der letzten Sitzung die Idee, dass man mit gutem Beispiel vorangehen und Räder aus dem Altbestand der Fahrradstation für den guten Zweck abgeben könnte. „Das haben wir natürlich sofort unterstützt“, sagte Lothar Kostrzewa- Kock, der Sprecher des Vereins.

ADFC Mitglied Bruno Witteler hat die Fahrräder in dankenswerter Weise durchgesehen und auf eigene Kosten in einen verkehrssicheren Zustand gebracht.

Frau Rita Becker, die sich bei der Pfarrcaritas ehrenamtlich um die Flüchtlinge kümmert, war hoch erfreut, als ihr am Montag den 02. März  die fünf Räder im Hof der Fahrradhandlung Witteler übergeben wurden. Es hat zwar kürzlich schon eine Aktion anderer Vereine gegeben, aber die Versorgung der Flüchtlinge mit fahrbaren Untersätzen ist nach wie vor unzureichend.

„Neben dem Aufruf zu weiteren Radspenden, könnten sich interessierte Mitbürger auch als Paten für Technik melden,“ greift  ADFC Pressesprecher Herbert Baur eine Anregung aus dem Familienkreis auf. „Das wäre großartig und würde meinen Mann entlasten, wenn Mitbürger den Asylbewerbern so Hilfe zur Selbsthilfe geben könnten“ sagte Rita Becker.
Die Räder werden von ihr gegen eine geringe Schutzgebühr an die Bedürftigen abgegeben.

Ansprechpartner für die Radvergabe, weitere Radspenden und die Hilfestellung durch Radpaten ist Frau Rita Becker Tel: 0170 7745181

Herbert Baur

© 2021 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.