Gewählter Aktueller Beitrag aus den Ortsgruppen

Mit dem Drahtesel zur Kutschenwallfahrt in Telgte

20.05.15
Kategorie: Aktuelles

Hoch auf dem Wagen



Radelgruppe



"Alltagsmenschen"



Auf der Kutschenwallfahrt


Eine Radtour, bei der auch die Pferdefreunde unter den Radlern auf ihre Kosten kamen, bot der ADFC Lüdinghausen zu Christi Himmelfahrt am 14. Mai an.

Tourenleiter Klaus Wewel  empfing die Radgruppe mit 22 Teilnehmern bei bestem Radelwetter am Marktbrunnen in Lüdinghausen. Für seine Tour hatte eine schöne Route gewählt, die über die Bauernschaften Bechtrup und Gettrup immer am DEK entlang bis zum Hiltruper See führte.
Von dort ging es über schöne Waldwege, durch die Hohe Ward und Berl bis zum Werseradweg. Diesem folgte man bis zur zur Pleistermühle und weiter bis nach Telgte. Es herrschte schon richtiger Hochbetrieb, als die Gruppe dort zur Mittagspause eintraf.
Klaus Wewel informierte die Rad- und Pferdefreunde über die Geschichte der Stadt, in der zum 750. Stadtjubiläum 1988 die Kutschenwallfahrt erstmals ins Leben gerufen wurde. Seitdem ist sie eine der schönsten Veranstaltungen Raum Telgte.
Auf dem Weg zur Emswiese, auf der die alljährliche Wallfahrt stattfindet, gab es noch die Gelegenheit sich die Skulpturen „Alltagsmenschen“ der Künstlerin Christel Lechner anzusehen. Zum Kutschenkorso, dem Höhepunkt der Veranstaltung, waren mehr als  120 prächtig geschmückte Pferdegespanne aus dem Münsterland, dem Emsland und dem Sauerland angereist.
Danach war es Zeit, den erlebnisreichen Tag bei Kaffee und Kuchen ausklingen zu lassen, bevor es auf die Rückfahrt nach Lüdinghausen ging. Die erfolgte nach der langen Tour allerdings mit Kleinbus und Fahrradanhänger.

Fotos: Wolfram Ernst

Herbert Baur

© 2021 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.