Gewählter Aktueller Beitrag aus den Ortsgruppen

Zu Besuch bei Wildrindern und Konikpferden

19.05.15
Kategorie: Presse, Aktuelles


ADFC Tour zur Steveraue Olfen mit Floßfahrt

Die Radtour des ADFC Lüdinghausen am letzten Sonntag sprach besonders die  Naturfreunde unter den Radlern an.
Mechthild Pohlmann führte die Gruppe auf eine etwa 55 km lange Tour entlang der Stever und dem DEK zum „Nassen Dreieck“ bei Datteln. Über die Rauschenburg ging es durch das Waldgebiet Rönhagen und entlang der Lippe zu den Stromschnellen vor Gut Eversum. Hier brüten in der Steilwand Uferschwalben. Der  mitradelnde Dr. Wilhelm Bauhus von der Uni Münster wusste zu berichten, dass schon die alten Römer hier Probleme hatten, die Strömung zu  überwinden.
Nahe der Füchtelner Mühle waren dann die deutlichen Fortschritte bei den Bauarbeiten zur Stever- Umflut mit Fischtreppe und einem neuen Sandstrand zu sehen.
Endlich wurde dann das Fortbewegungsmittel gewechselt. Es ging auf eine  Floßfahrt durch die Steveraue und mitten durch Herden von frei lebenden Heckrindern, Rieseneseln und Konikpferden, und auch die Störche und viele Wasservögel gaben sich die Ehre. Bootsführer Kurt Schieke steuerte das Elektrofloß, wusste spannend über die Renaturierung zu erzählen und hatte auf jede Frage eine Antwort.
Wieder auf festem Boden wurde das Naturbad Olfen besucht. Der neue Schwimmmeister André Kühn erklärte der Gruppe ganz genau, wie die natürliche Wasseraufbereitung funktioniert.
Die nach Meinung aller Teilnehmer wunderschöne Tour, ging nach einer Kaffeepause am Ternscher See und der anschließenden der Rückfahrt nach Lüdinghausen zu Ende.

Herbert Baur

© 2021 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.