Aktuelles aus der Ortsgruppe Lüdinghausen

ADFC radelte zum „letzten Wolf

25.06.19

Der letzte Wolf


Der Wolf ist tot, lang lebe der Wolf

„Der Wolf ist tot, lang lebe der Wolf“, hieß es auf der letzten Pättgestour des ADFC Lüdinghausen. Die Tourenkeiter Manfred Leszczynski und Heinz Schlüter führten die Radgruppe am Sonntag bei bestem Radelwetter durch den Hirschpark in Nordkirchen in Richtung Herbern zum Denkmal „Zum letzten Wolf“.

Hier, gegenüber der Gaststätte gleichen Namens, wird an den Abschuss des letzten dieser Tiere in Westfalen erinnert. Manni Leszczynski wusste über die kuriosen Geschichten und Anekdoten zu berichten, die man sich in diesem Zusammenhang erzählt. Weiter im Ort Herbern gibt es an einem kleinen Weiher noch ein Wolfsdenkmal mit einem Isegrim aus Bronze. Heinz Schlüter hatte dort Fakten und Zahlen zur wieder aufgelebten Population von Wölfen in ganz Europa parat. Angeblich soll kürzlich eines der geschützten Tiere auch in unseren Gefilden gesehen worden sein.

Über Schloss Westerwinkel führte die Tour zum Gasthaus „Erdbüsken“, wo die Radler bei kühlen Getränken sowie Kaffee und Kuchen entspannten. Von dort wurde mir Rückenwind die Rückreise nach Lüdinghausen angetreten.


Herbert Baur

© 2021 ADFC KV Münsterland e. V. Ortsgruppe Lüdinghausen