Ausgewählter aktueller Beitrag

Metropolregion Ruhr erhält öffentliches Fahrradverleihsystem

10.08.09
Kategorie: Aktuelles
Dr. Thomas Rommelspacher und Thomas Semmelmann

ADFC NRW Vorstandsmitglieder diesmal in ihren hauptberuflichen Eigenschaften: Dr. Thomas Rommelspacher (RVR) und Thomas Semmelmann (Stadt Herne) mit der Gewinnerurkunde im Bundesverkehrsministerium


Zusammen mit sieben anderen Städten und Regionen hat die Metropolregion Ruhr den Zuschlag für die Bundesförderung zur Entwicklung und Umsetzung eines neuartigen öffentlichen Fahrradverleihsystems erhalten.

Berlin/Metropole Ruhr (idr). Mit Fahrrad und ÖPNV schnell und umweltfreundlich unterwegs sein: Mit diesem Ziel haben sich zehn Ruhrgebietsstädte, der Regionalverband Ruhr (RVR) und der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) unter Federführung der Stadt Dortmund erfolgreich an einem bundesweiten Wettbewerb für innovative Fahrradverleihsysteme beteiligt.

Am 10. August hat Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee die Preisträger ausgezeichnet.

Die Metropole Ruhr setzte sich mit sieben weiteren Bewerbern durch. Bis zum Jahr 2012 wird das Bundesverkehrsministerium nun den Aufbau des Mietradsystems "MetroRad Ruhr" fördern. Mit welcher Summe, blieb in Berlin noch offen. Zur Verfügung stehen 12,7 Millionen Euro; die Arbeitsgemeinschaft aus der Metropole Ruhr hatte 2,3 Millionen Euro beantragt. 44 Wettbewerbsbeiträge waren insgesamt eingegangen.

Die erfolgreiche Bewerbung der Arbeitsgemeinschaft aus der Metropole Ruhr basiert auf der Idee, dass künftig der letzte Kilometer von der Haltestelle bis zum Büro oder vom Bahnhof bis zum Kulturevent mit einem Leihfahrrad zurückgelegt werden kann. Dafür sollen an markanten Punkten wie Bahnhöfen, Museen oder Standorten der Route der Industriekultur Leihstationen eingerichtet werden.

Kennzeichnen sollen das neue System die vereinfachte Ausleihe, die Registrierung und Rückgabe der Leihräder und die Entwicklung eines Internetinformations- und Reservierungssystems. Zudem können alle VRR-Kunden die Leihräder auf kurzen Strecken ohne zusätzliche Kosten nutzen. Das Kulturhauptstadt-Jahr 2010 ist der radtouristische Einstieg ins Projekt. Für die erste Stufe sollen rund 1.500 Fahrräder an zentralen und touristisch interessanten Punkten der Metropole Ruhr zur Verfügung stehen.

Zu der Arbeitsgemeinschaft "MetroRad Ruhr" gehören neben RVR und VRR die Städte Bochum, Bottrop, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Hamm, Herne, Mülheim, Oberhausen sowie die Paritätische Initiative für Arbeit e. V. (PIA) in Mülheim und das Fahrradverleihsystem nextbike. Bis Ende 2012 können weitere Ruhrgebiets-Städte der Arbeitsgemeinschaft beitreten.

Zur ausführlichen Originalpressemitteilung des Informationsdienst Ruhr


© 2021 ADFC KV Münsterland e. V. Ortsgruppe Lüdinghausen