Ausgewählter aktueller Beitrag

Neues Verfahren für den Umgang mit ADFC Freianzeigen

10.01.08
Kategorie: Aktuelles

Um den Abdruck von Freianzeigen besser zu kontrollieren, hat der ADFC-Bundesverband sein Download-Angebot umgestellt.

Freianzeigen gibt das Marketingreferat nur noch auf Anforderung heraus - mit dem Vorteil, dass der Kontakt zu den Anzeigenredaktionen dann intensiver geführt werden kann.

Bisher konnten Tageszeitungen und Magazine die Druckvorlagen frei auf adfc.de im Bereich Presse herunterladen. Vor Weihnachten hatte dies auch die Schülerzeitung "Objektiv" genutzt. "Hinter dem unverdächtigen Namen verbirgt sich allerdings", wie die Frankfurter Rundschau schreibt, "die populistische Bürgerbewegung 'Pro Köln', beziehungsweise 'Pro NRW', die mit Islam- und Ausländerhetze am Rechten Rand fischen."

Nachdem der ADFC Bundesverband kurzfristig mit einer Unterlassungsaufforderung reagierte, hat die Zeitschrift "Objektiv" die Freianzeigen entfernt. Auch auf lokaler Ebene empfiehlt es sich, bei der Weitergabe von Freianzeigenmotiven auf das redaktionelle Umfeld zu achten.


© 2021 ADFC KV Münsterland e. V. Ortsgruppe Lüdinghausen