Gewählter aktueller Beitrag:

Münster bewegt: Die CO2 Challenge

07.12.20
Kategorie: Aktionen, Aktuelles, Gesundheit, Münster, Presse, Rad in den Medien, Verkehr




Am 12. Oktober ging für alle Münsterländer*innen die kostenfreie “Münster bewegt”-App an den Start, um das Klima durch CO2 -Vermeidung zu schützen. Die Deutsche Bahn AG, lokale Partner und Startups belohnen umweltfreundliche Mobilität.

Der Name des Projekts “Münster bewegt” ist eigentlich nicht weit genug gefasst, da die App nicht nur für die Münsteraner*innen sondern für alle Münsterländer*innen im gesamten Münsterland gemacht wurde, ihre gewohnten Fortbewegungsmittel zu hinterfragen. So verrät die App den Nutzer*innen, wie viele CO2 -Emissionen bei der Fahrt im eigenen Auto, mit dem Bus, der Bahn, Taxi oder Fahrrad erzeugt werden. Der Wechsel zu nachhaltigeren Alternativen wird belohnt: je mehr umweltfreundliche Fortbewegungsmittel genutzt werden, desto mehr Klima-Taler sammeln die Nutzer*innen. Diese können bei teilnehmenden Partnern im Münsterland gegen Prämien eingelöst werden.

Mit dem Fahrrad Bäume pflanzen

„Ich hab mir sofort die App im PlayStore runter geladen und bis jetzt schon fünf Bäume gepflanzt, 55 kg CO² eingespart und 10 Taler gewonnen. Dafür bekomme ich z.B. bei Fahrrad Hürter gratis eine Standluftpumpe mit Druckmanometer“, so glücklich Peter Wolter vom ADFC Münsterland.

„Als Partner der Challenge wollen wir noch mehr Pendler für nachhaltige Mobilität begeistern. Wer mit der Bahn, den öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Fahrrad fährt, spart Emissionen und entlastet die Umwelt“, ergänzt Michael Jansen, Bahnhofsmanager der DB AG für den Raum Münster.
Die App, soll nach dem erfolgreichen Pilot im Münsterland, auf das ganze Bundesgebiet ausgeweitet werden.

So funktioniert es:

● Alle Teilnehmer*innen erhalten Klima-Taler für CO2 -Einsparungen durch Fahrrad- und ÖV- Nutzung sowie durch zurückgelegte Fußwege.

● Die gesammelten Klima-Taler können gegen die in der App angezeigten Belohnungen von Partnern eingelöst werden.

● Je CO2 -Meilenstein ermöglichen MOTIONTAG und Changers gemeinsam mit der DB AG und den Stadtpartnern eine Fahrradservice-Station zu errichten.

● Zudem werden durch den Partner Wells for Zoë in Malawi 2.000 Bäume gepflanzt und zwei Brunnen gebaut.

 Jeder Kilometer ein Gewinn für die Gesundheit und die Atemluft

Die App erkennt beim eingeschalteten und mitgeführten Handy, die Art der Bewegung und registriert so ziemlich genau, wie viel man sich zu Fuß, per Leeze, Auto oder mit dem Bus bewegt.

„Es kann schon mal sein, wenn z.B. ein Auto länger hinter einem Bus mit allen Halten hinterherfährt, so dass es zu Fehlzählungen kommt, so einer der Entwickler der App von der Fa. MOTIONTAG in Potsdam, Florian Duffner. „Dieser Anteil ist jedoch verschwindend gering. Wir sind stolz bereits am 20. November über 2044 Nutzer zu haben, über 1900 Bäume gepflanzt und rund 30.000 kg CO² eingespart zu haben! Das Beste, es konnte erreicht werden, dass weitere 2000 Bäume mit der App gepflanzt werden können. 4000 Bäume bedeuten eine CO² Einsparung von rund 400.000 Tonnen. Damit beliebt unsere Luft zum Atmen immer der 1. Gewinner der Aktion!“

Weitere Informationen zu der Aktion und zu den Partnern unter www.muenster-bewegt.de


© 2021 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.