Aktuelles

Mit dem Rad zum Bio-Bauern

24.05.11

Der Lammertzhof ist ein gutes Ziel für einen Radausflug.



Heinrich Hannen (links) weiß viel über den richtigen Anbau von Gemüse zu berichten.


Durch die schöne Natur zu radeln ist das eine, sie zu bewahren eine andere. Beides wollte der ADFC Meerbusch bei einer Nachmittagstour beherzigen.

Unser Ziel war der Bio-Bauernhof „Lammertzhof“ bei Büttgen. Rund um Osterath fuhren wir durch die Felder bis zum Kaarster See, der bei dem herrlichen Wetter (beinahe) zum Baden einlud. Aber wir hatten kein Badezeug mit...

Durch das angrenzende Wäldchen, am Georg-Büchner-Gymnasium vorbei, ging es wieder auf das freie Feld, und nach knapp zwei Stunden hatten wir unser Ziel erreicht. Nach Kaffee und Kuchen - natürlich Bio-Qualität - setzte sich Heinrich Hannen, der Besitzer des Hofes, zu uns. Engagiert erzählte er von seinem Werdegang und wie er vor 22 Jahren seinen Vater davon überzeugt hatte, von der profitablen Schweinemast auf den damals noch unsicheren Bio-Gemüsebau umzusteigen. Beides war harte Arbeit! Aber die Begeisterung, die Herr Hannen rüberbrachte, hat uns beeindruckt. Ebenso sein Fachwissen, das er bei dem Rundgang durch Felder und Gewächshäuser bewies. Auf 40 Hektar wird Getreide und Gemüse in einer bestimmten Fruchtfolge angebaut, bewährte Rezepte von früher befolgt (z.B. Untersaat von Klee bei Getreide). Ein Hummelvolk bestäubt die Tomaten im durchlüfteten Folientunnel, im Gewächshaus werden Auberginen und Gurken auf Kürbisstecklinge gepfropft, die Marienkäferlarven fressen die Läuse von den Erbsenpflanzen. Für die Hühner wird gerade ein neuer überdachter Auslauf gebaut, der mit Solarpaneelen bestückt wird.

Der wirtschaftliche Erfolg des Unternehmens stützt sich auf die Gemüse-Abokisten, von denen 1300 pro Woche im Kreis Neuss und Düsseldorf ausgeliefert werden. Meist per Internet können die Kunden den Inhalt der wöchentlichen Vitaminzufuhr selber festlegen. Aber auch vor Ort können in dem hellen Laden Bio-Produkte aller Art aus eigenem Anbau oder von anderen ökologischen Landwirten gekauft werden.

Ein interessanter Ausflug mit spannenden Erzählungen, für die wir Herrn Hannen danken.

                                                                                                                        Angelika Kirchholtes


© 2022 ADFC Kreisverband Neuss e. V. Ortsgruppe Meerbusch