Hier zeigen wir Ihnen Problemzonen im Neusser Stadtgebiet, die uns Radfahrern zu schaffen machen und die wir deshalb der Stadt gemeldet haben. Am Zustand der Mängelampel können Sie erkennen, wie es um die Behebung eines Mangels bestellt ist. Von Rot für "passiert nichts" bis Grün für "erledigt". Sie finden, unsere Karte ist nicht vollständig und möchten uns einen neuen Problemfall melden? Klicken Sie auf unseren Mängelmelder und beschreiben Sie uns das Problem ausführlich, gerne auch mit Foto!

Neusser Problemzonen für Radfahrer

Neuss: Querungshilfe an der B477 Eppinghover Mühle

Radfahrer, die dem Erftradweg folgen, müssen hier die verkehrsreiche und schnell befahrerene B477 ungesichert queren.

Der Erftradweg ist eine wichtige Verbindung zwischen südwestlichen Neusser Vororten sowie von Grevenbroich nach Neuss. An der Eppinghover Mühle muss die B477 am Ende einer schlecht einsehbaren Kurve ungesichert gequert werden. Deshalb fordert der ADFC seit Jahren eine Querungshilfe. Pläne hierfür hat die Stadt Neuss ausgearbeitet, sie wurden bislang jedoch auch politischen oder administrativen Gründen nicht umgesetzt.

Der poliitische Grund ist inzwischen hinfällig, da die Pläne für den Bau einer neuen Zufahart zur Firma Brata an der Erprather Mühle inzwischen aufgegeben wurden. Der administrative Grund - Einspruch durch den Landesbetrieb Straßen.nrw - besteht fort. Die Stadt Neuss steht in Gesprächen mit dem Landesbetrieb, es heißt, in jüngster Zeit habe es gewisse Fortschritte gegeben.

Die bisherige Historie des Projekts:

Am 8.9.2009 hat Heribert Adamsky für den ADFC als sB im Unterausschuss Radverkehr der Stadt Neuss den Antrag gestellt, hier eine Querungshilfe einrichten zu lassen.

Es zeigte sich, das die Verwaltung intern bereits entsprechende Pläne verfolgte.

Beschluss des UA Radverkehr am 29.3.2007:

Die Verwaltung wird beauftragt, zunächst die Planungen für eine Querung der B9 in Höhe Stüttgen und der B477 in Höhe Wehler Dorfstraße weiter zu betreiben. In der Prioritätenreihung soll als nächstes eine Querung der B477 in Höhe der Epinghovener Straße geplant werden, wenn die Planung zur Erschließung der Fa. Brata abgeschlossen ist. Weitere Querungshilfen sollen erst geplant werden, wenn für diese drei Querungshilfen die Planung und Finanzierung durch den Landesbetrieb abgeschlossen ist.

Beschlüsse des UA Radverkehr am 6.10.2011:

[TOP 3] Die Überlegungen zu den Querungshilfen Koblenzer Straße, Bergheimer Straße, Nachtigallenstraße sind mit dem Landesbetrieb Straßen weiter zu konkretisieren (in 2012) ... Folgende Ergänzungen zur Prioritätenliste wurde vorgetragen: ... Dringender Handlungsbedarf bestünde nach wie vor an der Eppinghover Mühle - hier würde nur eine Querungshilfe die Gefahrensituation entschärfen.  Der Ausschussvorsitzende berichtete über die Ablehnung seitens des Landesbetriebs Straßenbau, bezüglich der Querungshilfen an der Sitzung teilzunehmen. Der Ausschuss drückte seine Enttäuschung darüber aus; der ADFC erwägt, das Thema an die Öffentlichkeit zu bringen.

 

 

 

Informationen

Status:
Zu lange Wartezeit
Status vom:
06.10.2011
Gemeldet am:
08.09.2006
Gemeldet von:
Heribert Adamsky
Priorität:
hoch
Kategorie:
  • Verkehrsführung
  • Unterausschuss Radverkehr Neuss
  • Bereich Neuss
  • Bereich Rhein-Kreis Neuss
Zuständigkeit: Stadt Neuss, Straßen.nrw




© 2023 ADFC Kreisverband Neuss e. V. Ortsgruppe Neuss