Familienfest 2010 im Dycker Feld

Ein Großereignis für Familien ist seit vier Jahren der Familientag des Rhein-Kreis Neuss am dritten Septembersonntag im Dycker Feld gegenüber dem bekannten Wasserschloss. Drachen-Workshop, Showbühne, Märchenerzähler, Beachvolleyball, Leckereien und viele weitere Attaktionen zogen am 19. September laut Angaben des Veranstalters 16000 Besucher aus dem Umkreis von 30 Kilometern an. 

Die Jüchener Ortsgruppe des ADFC war wieder mit einem Infostand vertreten, günstig platziert in der Nähe des Haupteingangs. Entsprechend groß war der Andrang; Rad am Rhein und die neue ADFC-Karte Niederrhein Süd gingen weg wie warme Brötchen. Am ADFC-Zelt gab es aber nicht nur Papier, sondern auch einen interessanten Service: Den Jüchener Satteltest. Wer wissen wollte, welcher Sattel am besten zu seinem Po passt, setzte sich einfach auf ein Stück Wellpappe und ließ den hinterlassenen Abdruck ausmessen. Eine solche Beratung vor dem Kauf eines Sattels kann so manchen Schmerz bei langen Touren vermeiden. Am Stand nebenan gab es einen weiteren Service, passend zur Jahreszeit. Hier bot Didi Schumacher vom Neusser ADFC seine Reflexfolien an, schließlich werden die Tage kürzer, und Ende Oktober beginnt mit dem Ende der Sommerzeit endgültig die dunkle Jahreszeit.

Mit dem Rad zum Fest

Der ADFC hat aber nicht nur seinen Infostand betrieben, sondern auch für eine umweltfreundliche Anfahrt zum Fest geworben. Zwar kamen die meisten Gäste mit dem PKW, und entsprechend weiträumig hatte hatte die Kreisverwaltung das Gelände absperren und einen ganzen Kilometer Landstraße kurzerhand zum Parkplatz umfunktionieren lassen. Wer mit dem Auto anreiste, hatte also meist noch einen weiten Fußweg bis zum Veranstaltungsgelände vor sich. Deshalb hat der ADFC gemeinsam mit dem Veranstalter dafür gesorgt, dass gleich gegenüber dem Haupteingang Fahrrad-Parkplätze eingerichtet wurden. Schließlich war die Anfahrt etwa aus Neuss mit 15 Kilometern durchaus famlientauglich. Wir schätzen, dass etwa 1000 Besucher die Möglichkeit nutzten, mit dem Fahrrad zu kommen. Wer dabei etwas Geslligkeit suchte, fuhr bei einer der geführten Touren mit, die der ADFC von Neuss, Kaarst und Meerbusch aus anbot.

 

Guter Platz für den Jüchener ADFC im Eingangsbereich
Guter Platz für den Jüchener ADFC im Eingangsbereich
Bäckerrad mit Prospekten als Eyecatcher
Bäckerrad mit Prospekten als Eyecatcher
Es gab alle Hände voll zu tun
Es gab alle Hände voll zu tun
Satteltest mit einfachen Mitteln für nen halben Euro
Satteltest mit einfachen Mitteln für nen halben Euro
120 Stände für 16000 Besucher im Dycker Feld
120 Stände für 16000 Besucher im Dycker Feld
Die meisten kamen motorisiert, es gab weiträumige Sperrungen
Die meisten kamen motorisiert, es gab weiträumige Sperrungen
Mit dem Rad zum Fest - die Famlientour des Neusser ADFC
Mit dem Rad zum Fest - die Famlientour des Neusser ADFC
Viele kamen mit dem Fahrrad. Wohin mit den Rädern?
Viele kamen mit dem Fahrrad. Wohin mit den Rädern?
Der ADFC sorgte vor: Wegweiser zum Fahrrad-Parkplatz
Der ADFC sorgte vor: Wegweiser zum Fahrrad-Parkplatz
Die Fahrrad-Parkplätze wurden gut angenommen.
Die Fahrrad-Parkplätze wurden gut angenommen.
250 Räder standen auf der Wiese gegenüber dem Eingang
250 Räder standen auf der Wiese gegenüber dem Eingang
Fahrrad-Parkplatz im Überblick: Hier hätten noch mehr hingepasst
Fahrrad-Parkplatz im Überblick: Hier hätten noch mehr hingepasst
Die improvisierten Fahrradständen hielten nicht immer
Die improvisierten Fahrradständen hielten nicht immer
Idyllischer Parkplatz unter Dycker Obstbäumen
Idyllischer Parkplatz unter Dycker Obstbäumen
Am südlichen Eingang offensichtlich Parkplätzmangel
Am südlichen Eingang offensichtlich Parkplätzmangel

© 2022 ADFC ADFC Rhein-Kreis Neuss e. V.