ADFC Mitgliederversammlung bestätigt Vorstand

23.03.15

Bundesgeschäftsführer Stork informierte über aktuelle Entwicklungen des Radverkehrs in In- und Ausland

Der spannendste Teil kam zum Schluss: Wenig bemerkt in Deutschland haben sich in den letzten Jahren in vielen Städten weltweit große Fortschritte in der Fahrradförderung durchgesetzt. Wer weiß in Deutschland schon, dass es in den USA seit einigen Jahren keinen neuen Bus im ÖPNV mehr gibt, der nicht mit einem Fahrradmitnahmesystem ausgerüstet ist.

Burkhard Stork, Bundesgeschäftsführer des ADFC, stellte in einem interessanten Exkurs diese und andere Entwicklungen vor, die massive Radverkehrsförderung in Metropolen bedeuten. In London wird in den nächsten Jahren rund eine Milliarde investiert. In Paris gibt es zig-Tausend Leihfahrräder, überall entstehen neue Weg für den Radverkehr. Dabei liegt der Auslöser nicht in eine idealisierte Politik- massive Probleme in der Verkehrsentwicklung zwingen zum Umdenken. In allen Städten, in denen große Investitionen in Radverkehr getätigt wurden, hatte sich die Durchschnittsgeschwindigkeit des MIV auf unter 10 km/h reduziert.

Zuvor hatte der Vorstand einen Jahresbericht gegeben, der auf vielfältige Aktivitäten im vergangenen Jahr zurückblickte. In Zusammenhang mit dem anhaltenden Trend zum Fahrrad bleibt die Entwicklung der Mitgliedszahlen in Solingen und Wuppertal positiv. Am Wahlergebnis konnte man erkennen, dass die Mitglieder mit der Entwicklung zufrieden sind: Alle zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder wurden in ihrem Amt einstimmig bei wenigen Enthaltungen bestätigt. Damit bleibt der Vorstand unverändert. Auch bei der Kasse ist alles in Ordnung: Der Verein ist finanziell gesund. Die Kassenprüfer hatten keinerlei Beanstandungen.


© 2021 ADFC ADFC Wuppertal/Solingen