Die Politik auf´s Rad gebracht!!

28.03.11
Kategorie: Wuppertal/Solingen, Verkehr, Tourismus

Andreas Bialas, Josef Neumann und Dietmar Bell (von li. nach re., alle MdL der SPD) waren trotz des kühlsten Märztages seit zwei Wochen mit Spaß dabei.


Der Wuppertaler ADFC lud am Samstag, 26. März, die Wuppertaler und Solinger SPD- Landtagsabgeordneten Dietmar Bell, Andreas Bialas und Josef Neumann zu einer verkehrspolitischen Radtour beide Städte ein.

Verstärkt wurde die Gruppe durch den Fahrradbeauftragten der Stadt Wuppertal Rainer Widmann und sein Solinger Kollegin Alessia Mainardi. Beide brachten ihr Fachwissen, aber auch ihre Ortskenntnisse in die Gruppe ein. Ebenfalls dabei war der "Bahntrassenpapst" Achim Bartoschek, der seit Jahren eng in Planung und Umsetzung der Bergischen Panoramaradwege eingebunden ist.

Ein Ziel dieser Radtour lag darin, den Stellenwert des Fahrrads als Alltags-Verkehrsmittel auch im Bergischen Land stärker in den Blickpunkt der Politik zu bringen. Obwohl der Radverkehr im innerstädtischen Bereich zunächst Aufgabe der jeweiligen Kommune ist, fordern wir eine Unterstützung durch das Land NRW ein. Der Ausbau der Radtrassen auf alten Bahnstrecken schafft ein hervorragendes Netz von Schnellverbindungen. Dieses Netz erfordert aber in der Folge einen Ausbau der innerstädtischen Radverkehrsinfrastruktur. Denn wir müssen die Radfahrer auch sicher und komfortabel zu und von den Trassen führen. Die sichere Anbindung von Schulen, Betrieben und Wohnquartieren stellt die bergischen Städte aber vor ein unlösbares Dilemma. Ohne finanzielle Förderung durch das Land lassen sich auf viele Jahre die erforderlichen Baumaßnahmen nicht bezahlen.

Unser Fazit: Die Tour hat Spaß gemacht, außerdem haben wir für unsere Ideen Akzeptanz und Verständnis empfunden. So hoffen wir, in Zukunft auch in Düsseldorf ein offenes Ohr mehr zu finden.


© 2021 ADFC ADFC Wuppertal/Solingen