Fahrradfreundlicher Betrieb

22.12.13


Karl-Deutsch GmbH macht vieles möglich, um das Radfahren zu erleichtern

Beim dem Prüf - und Messgerätehersteller auf dem Otto - Hausmann - Ring sind an den beiden Firmenstandorten jetzt komfortable, überdachte Fahrradabstellanlagen errichtet worden. Die nur wenige hundert Meter entfernte Nordbahntrasse hat auch in dieser Firma die Fahrradnutzung stark ansteigen lassen. Der Firmeninhaber Wolfram Deutsch, selber überzeugter Alltagsradfahrer und ADFC - Mitglied, hat schnell reagiert und an Werk 1 eine neue überdachte Anlage gebaut. Am Werk 2, etwa 700m entfernt, wurden neue Fahrradbügel so aufgestellt, dass ein Dachvorsprung als Regen- und Wetterschutz genutzt werden kann.

Die Karl Deutsch GmbH wird nun auch 2 Dienst - Pedelecs anschaffen, um ihren Mitarbeiterinnen auch für dienstliche Fahrten eine Alternative zum Auto anbieten zu können. In erster Linie geht es um die Fahrten zwischen den beiden Betriebsteilen entlang des Otto - Hausmann - Rings. Auch dort wird bisher noch häufig das Auto genutzt, um schnell zum anderen Werk zu kommen.

Solche Maßnahmen würden wir uns auch von anderen Bergischen Arbeitgebern, aber auch an öffentlichen Einrichtungen wünschen. Einfache und in Relation zum Beispiel zum Bau von Parkplätzen Kosten und Platz sparende Maßnahmen - können eine deutliche Verbesserungen für die Radfahrerinnen bewirken.


© 2021 ADFC ADFC Wuppertal/Solingen