Junior-Uni: Baustart geplant

25.09.12

ADFC erwartet Lückenschluss im Talachsenradweg

Wie der Presse zu entnehmen war, steht der Baubeginn für die Junior-Uni auf dem Gelände am Schwebebahnhof Loher Brücke unmittelbar bevor.Wir gratulieren herzlich zur Realisierung dieses einmaligen Projektes.

Aus Sicht des ADFC ist aber neben der Verbesserung der Bedingungen für die Junioruni noch eine weitere Erwartung mit dem Neubau verbunden. Soll doch entlang der Wupper über das Gelände der seit Jahren benötigte Lückenschluss des Talachsen- Radweges erfolgen. Heute gibt es in Fahrtrichtung Osten nur zwei höchst unvollkommene Varianten: die Führung ab der Farbmühle über Matagalpaufer und Hohenstein mit zwei spürbaren Anstiegen (fährt trotz offizieller Wegweisung kaum jemand), oder die Fahrt über Loher Straße und B 7 (kann man eigentlich nur hartgesottenen Radfahrern zumuten). Die zukünftige Verbindung soll so aussehen, dass Radfahrer aus der Hünefeldstraße kommend nach der Brücke zur Farbmühle links in die Straße Am Brögel abbiegen, die Loher Straße kreuzen und dann durch Am Brögel bis zur Junioruni weiterfahren. Über das Unigelände führt ein gemeinsamer Rad- und Fußweg bis zur Wupperbrücke Wasserstraße, von dort kann die Fahrt dann durch's Oberdörnen Richtung Barmen fortgesetzt werden.

Die Streckenführung ist sowohl für den durchgehenden Radverkehr als auch für die Anbindung der Junioruni wichtig. Gerade für Kinder und Jugendliche ist das Fahrrad das Verkehrsmittel für selbstbestimmte Mobilität. Ohne entsprechende Infrastruktur kann dieses Potential aber nicht ausgeschöpft werden.

Der ADFC hat sich in einem offenen Brief an die JuniorUni gewandt, um an die Umsetzung auch diese Teils zu erinnern. Weitere Infos zum Talachsenradweg gibt es hier.

 


© 2021 ADFC ADFC Wuppertal/Solingen