Zwei mal Radverkehr im Verkehrsausschuss

06.11.13

Fußgängerzonen und Radweg an der Staubenthaler Straße

Im Nachgang zur letzten Sitzung des Verkehrsausschusses liegt jetzt ein konkreter Antrag der Grünen zur Öffnung verschiedener Verbindungen in den Wuppertaler Fußgängerzonen vor. Es geht vor allem um Umfahrungsmöglichkeiten für die besonders unangenehmen Kreuzungen Döppersberg und Alter Markt sowie eine verbesserte Erreichbarkeit des Hauptbahnhofes. Wir hoffen auf eine breite Unterstützung dieser sinnvollen Maßnahmen.

Auf Initiative der SPD Ronsdorf behandelt der Verkehrsausschuss auch einen Antrag, den bisher kaum genutzten Fußgängerweg zwischen Staubenthaler Höhe und der Einmündung der Elias Eller Straße als kombinierten Rad- und Fußweg auszuweisen. Eine bestechende Idee, ist doch schon heute der optische Eindruck eher der eines Fahrradstreifens. Es gibt keinen Bordstein, nur eine weiße Linie trennt den Weg von der Fahrbahn ab. Fußgänger nutzen daher heute im Allgemeinen entweder den Bürgersteig auf der gegenüberliegenden Straßenseite oder den Weg entlang der Elias-Eller-Straße.

Ein Anfang: Dies ist unseres Wissens der erste Antrag aus den Fraktionen der Bezirksvertretung Ronsdorf zur Verbesseruing der Radverkehrssituation in den letzten zwei Legislaturperioden.


© 2021 ADFC ADFC Wuppertal/Solingen