Vom Regen ins warme Wasser

Die Wettervorhersage ließ wenig Gutes erwarten. Und pünktlich um 10.00h wo die meisten Teilnehmer sicher gerade zum Treffpunkt losfahren wollten, gingen dann auch die ersten kräftigen Schauer nieder.

Trotzdem füllte sich der Platz vor dem Cinemaxx noch überraschend gut, und die Demo nach Barmen erreichte eine beachtliche Länge. Nach Aussage der Polizei waren es an die 500 TeilnehmerInnen, die fröhlich und bei inzwischen trockenem Wetter über Loh und Alter Markt nach Oberbarmen radelten

Nach einer kurzen Kundgebung auf dem Berliner Platz teilten sich die Gruppen auf. Unglaublich der Andrang bei der MTB-Tour. Fast 60 Mitradelnde erforderten, die Gruppe im mehrere Teile aufzuspalten, da es kaum möglich ist, in dieser Gruppengroße als geschlossener Verband unterwegs zu sein.

Die größte Zahl der Teilnehmerinnen entschied sich aber für die ausgeschilderte Strecke durch das Marscheider Bachtal und dann über Ronsdorf, Lichtscheid und Küllenhahn zum Freibad Neuenhof. Zum Glück war es zunächst trocken, allerdings schaffte es kaum jemand, trocken bis zum Schwimmbad zu kommen. Aber wer trotz des Wetters durchhielt, wurde mit einem warmen Bad und erstklassigem Essen belohnt. Da es sich bei Dauerregen nur unter einem Dach oder im Schwimmbecken aushalten lies, verlief sich die Teilnehmerschr im Ziel ein wenig. Schade, denn der Rahmen wäre ideal gewesen, um noch ein wenig über alles mögliche rund ums Fahrrad zu diskutieren.

Auch der Hauptgewinner der Verlosung erfuhr sein Glück erst über das Telefon. Aber zumindest hatte sich der Zufall einen geeigneten Gewinner gesucht: Ein seit drei Jahren im Tal lebender Neu- Wuppertaler, der bisher nur auf geliehenen Rädern unterwegs war.

Bedanken möchten wir uns auf diesem Wege auch noch einmal bei Radio Wuppertal, dem Verein Schwebebahnlauf, dem SV Neuenhof und bei den beiden Radhändlern „Der Zweirad – Experte in Wuppertal“ und „Radfinesse“. Denn ohne die tatkräftige Unterstützung von allen wäre eine solche Veranstaltung überhaupt nicht durchführbar!

 

 

Fahrradtag 2014

Am 31. August geht's los: Der 5. Wuppertaler Fahrradtag lockt sicher wieder massenweise Radler auf die Straße. Am neuen Startpunkt am Cinemaxx werden ab 10:00 Uhr bei Bedarf noch kurz die Räder gecheckt, kleinere Reparaturen können die Mechaniker vom Zweirad-Experte und Radfinesse direkt durchführen.

Die gemeinsame Demo aller Teilnehmer startet um 11:00 Uhr und führt in diesem Jahr nach Oberbarmen. Nach kurzem Aufenthalt geht es auf verschiedenen Routen weiter. Die Hauptstrecke führt über das Marscheider Bachtal, Ronsdorf und Lichtscheid zum Freibad Neuenhof auf Küllenhahn. Die Strecke ist ausgeschildert und ermöglicht jedem Teilnehmer ein individuelles Tempo.

Ebenfalls ab dem Berliner Platz starten weiter Touren für Spezialisten. So wird eine MTB-Truppe über Murmelbachtal, Scharpenacken, Kothener Busch, Helmholtzpark, Gelpe und Burgholz viele Höhenmeter in Angriff nehmen. 

Auch eine Truppe schneller Fahrern wird das Ziel über eine längere Strecke ansteuern. Bei beiden Touren ist die Teilnehmerzahl allerdings begrenzt.

Die Touren werden wieder von den mobilen Pannenhelfern des Zweirad-Experten begleitet.

Ziel aller Touren ist in diesem Jahr das Freibad Neuenhof. Der Schwimmverein Neuemhof sprang spontan ein, als das zunächst geplante Ziel Mitte August überraschend ausfiel. So werden wir jetzt im gut beheizten Wasser des Freibades auf Küllenhahn baden dürfen. Auch dieses Ziel konnte nur auf Grund der tatkräftigen Suche und Kooperation unseres neuen Partners Schwebebahnlauf e.V. gefunden werden.

Mit einem speziellem Armbändchen, das sich alle Teilnehmer des Fahrradtags vor dem Start am Stand des Schwebebahnlaufs abholen können, haben Sie freien Eintritt zum Bad. Nur Verzehr und Getränke in der Gastronomie sind (zu zivilen Preisen) von den TeilnehmerInnen selbst zu tragen.

Zum Abschluss gibt es eine Verlosung mit diversen attraktiven Preisen. Als Hauptpreis hat der Zweirad-Experte ein Pedelec im Wert von 2400 € gestiftet. Zumindest einem Teilnehmer werden daher die Wuppertaler Hügel zukünftig noch weniger ausmachen als bisher.

Die Rückfahrt vom Neuenhof ist für dann ein gemütliches Ausrollen. Vom Küllenhahn geht es dann nach einem kurzen Anstieg nach überall nur noch bergab.

Strecken am Fahrradtag 2014

Titel Länge
GPS Fahrradtag 2014- Demoroute
Gemeinsame Fahrt aller TeilnehmerInnen über die B 7 (Streckenlänge ist bei den weiteren Touren eingerechnet)
6 km
GPS Fahrradtag 2014- Faltradtour
Auf kleinen Rädern unterwegs
24 km
GPS Fahrradtag 2014- Haupttour
Durchs Marscheider Bachtal und Ronsdorf zum Küllenhahn
26 km
GPS Fahrradtag 2014- MTB- Tour
Auf und ab an den Südhängen
36 km
GPS Fahrradtag 2014- Sportlertour
Wir sind ja nicht zum Vergnügen hier :-)
38 km

© 2021 ADFC ADFC Wuppertal/Solingen