Aktuelles

ADFC RheinBerg-Oberberg unterstützt die Aktion „Autofasten“

11.03.14
Kategorie: RheinBerg-Oberberg

Der ADFC RheinBerg-Oberberg e.V. unterstützt die Aktion „Autofasten“ und ruft die Bevölkerung auf das Auto in dieser Zeit stehen zu lassen, wenn es möglich ist. Immer wenn es Alternativen gibt, sollte das Auto stehen bleiben. Fahren Sie mit dem Fahrrad oder auf längeren Entfernungen mit Bus und Bahn. Auf Strecken bis 5 km ist  das Fahrrad meist das schnellste Verkehrsmittel. Das umweltfreundlichste Verkehrsmittel ist es immer. Auch im Bergischen Land sollte man generell die Brötchen mit dem Fahrrad holen und nicht mit dem Auto. Der ADFC RheinBerg-Oberberg e.V. ist zuständig für den Rheinisch-Bergischen Kreis und den Oberbergischen Kreis. Weitere Organisationen unterstützen diese Aktion wie z.B. Evangelischer Kirchenverband Köln und Region, Erzbistum Köln und das Kölner-Fahrrad-Netzwerk sowie viele andere. www.autofasten.de

Auch die Evangelische und Katholische Kirche laden 2014 wieder zum „Autofasten“ ein. In diesem Jahr findet die Klima-Aktion vom 17.03. – 13.04. statt. In dieser Zeit sind Autofahrerinnen und Autofahrer eingeladen, ihr Fahrzeug möglichst wenig zu nutzen und stattdessen alternative Formen der Mobilität auszuprobieren. Ist das Auto nicht durch andere Verkehrsmittel zu ersetzen, empfehlen die Veranstalter die Bildung von Fahrgemeinschaften oder auch das bessere Organisieren von Autofahrten. Das Ziel der stattfindenden Aktion ist es, über eine Veränderung des persönlichen Lebensstils zur Verringerung der Kohlendioxid-Emission beizutragen. An dieser Klima-Schutz-Aktion nehmen jedes Jahr mehr Personen teil. Unterstützt wird die Aktion auch durch die Regierungen des Saarlandes, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sowie Luxemburg.

Vom Verkehr geht eine starke Gefährdung des Klimas aus, In erster Linie vom Pkw- und Lkw-Verkehr und dann auch vom besonders stark wachsenden Flugverkehr. Von 1990 bis 2004 stiegen die Emissionen aus dem Verkehr der Industriestaaten um 23,9 Prozent. Ein Auto fügt der Erdatmosphäre pro 100 Kilometer rund 14,7 Kilogramm des klimaschädlichen Treibhausgases Kohlendioxid hinzu. Grund genug, nach Alternativen Ausschau zu halten. Denn die gibt es längst. Und sie sind nicht nur umweltfreundlicher, sondern machen auch Spaß. Denn mit dem Fahrrad fahren oder zu Fuß gehen bzw. die Benutzung von Bus und Bahn ermöglichen auch Begegnung und Kommunikation – jenseits des Rundum-Auto-Blechpanzers.

Hier auch einige Aktionen während dem Zeitraum „Autofasten“:

Bereits am 16.03. gibt es eine Radtour von Bergisch Gladbach nach Bonn zur RadReisemesse www.adfc-nrw.de/kreisverbaende/kv-rheinberg-oberberg/radtouren.html wo man sich informieren kann.

In Waldbröl findet am 05.04.2014 die Velo-Börse statt mit Infoständen.

In Bergisch Gladbach am 06.04. beim Verkaufsoffenen Sonntag ein Infostand vom ADFC.

Am 10.04.2014 führt Thomas Pfeiffer in Bergisch Gladbach seinen Film vor von der Radreise Köln – Katalonien. Reisen ohne Auto und ohne Flugzeug.

GPS-Infos am 16.03. auf der Bonner RadReisemesse sowie am 18.03. und 01.04. in Bergisch Gladbach.

Aktion: Einkauf mit dem Fahrrad. Leichter als mit dem Auto. Dazu auch der „Kölsche Shopper“ für das Fahrrad und ab 17.03. auch eine Version für Fußgänger

Der ADFC RheinBerg-Oberberg hat eine Kooperation mit car2go. Wer ADFC-Mitglied wird braucht im Aktionszeitrum keine Registrierungsgebühr bei car2go bezahlen. Laufende Kosten fallen keine bei car2go an. Wer sich registrieren lässt bei car2go kann dann in allen Städten in Deutschland dieses Car-Sharing nutzen. Kosten und Gebühren fallen nur bei Nutzung eines Fahrzeuges an. Die ADFC-Mitgliedschaft beträgt 46,00 € im Jahr, bei der man viele Vorteile hat. Für weitere Informationen schicken Sie gerne eine Mail an: sven.bersch(..at..)arcor.de

Im Aktionszeitraum sind auch viele Radtouren in der Region.

Weitere Informationen zum Autofasten auch unter: www.autofasten.de oder www.koelner-fahrrad-netzwerk.de


© 2021 ADFC KV RheinBerg-Oberberg