Aktuelles

Einkaufen mit dem Rad

11.08.14
Kategorie: RheinBerg-Oberberg

Tipps zum Einkauf mit dem Fahrrad

Der ADFC RheinBerg-Oberberg möchte dazu ermuntern öfter das Rad zum Einkauf in der Stadt zu benutzen, das hält fit, ist praktisch, kommunikativ und geht schnell. Wer seine Einkäufe per Rad erledigt, fährt zudem umweltfreundlich, sorgt für ein angenehmes Stadtklima und stärkt den Handel vor Ort.

Beratung:

Jeden Donnerstag in der ADFC Geschäftsstelle in Bergisch Gladbach von 14:00 – 19:00 Uhr oder an Infoständen bzw. einfach eine Mail mit Fragen schicken an: sven.bersch(..at..)arcor.de

Infos zu unterschiedlichen Gepäcktaschen, Gepäckkörben, Anhängern und Haltesysteme oder Transporträdern. Es gibt Tipps, wie Sie Ihre Einkäufe von der Butter bis zur Zucchini oder Tiefgefrorenen bis zur Getränkekiste sicher und bequem nach Hause bringen.

Schnell, günstig, gesund und obendrein auch noch umweltfreundlich - das Fahrrad ist das Einkaufsvehikel der Zukunft. Von diesem Trend profitieren auch der Einzelhandel sowie die Städte und Gemeinden.

Wie geht es mit dem Fahrrad-Einkauf?

Ausrüstung

 Für kleinere Einkäufe ist der Rucksack eine Möglichkeit. Am Rücken fängt man aber schnell an zu schwitzen. Auch um den Rücken zu schonen, sollte man bei größeren Einkäufen besser das Fahrrad das Gewicht tragen lassen.

Ganz kleine Mengen kann man in der Lenkertasche transportieren. Etwas mehr passt in einem an der Lenkerstange fest montierten Korb. Besser noch, einen fest montierten Korb auf dem Gepäckträger oder Radtaschen.

 Eine Einkaufstasche einfach an die Lenkerstange hängen ist zu gefährlich und hat schon Unfälle verursacht.

 Für regelmäßige Radfahrer lohnt sich die Anschaffung einer modernen Fahrradtasche. Während man die einfachen Taschen, auch Satteltasche genannt wie ein Pferdesattel über den Gepäckträger legt, befestigt man heute zwei einzelne Taschen mit einem Klicksystem jeweils rechts und links am Gepäckträger. Satteltaschen nennt man heute eigentlich die kleinen Taschen für Werkzeug die am Sattel bzw. Sattelstütze befestigt werden.

 Selbstverständlich können sich Fahrradfahrer auch auf nur eine Hinterradtasche beschränken – dies wirkt sich nicht negativ auf die Fahrstabilität des Rads aus. Wer möchte kann die Radtasche auch am Fahrrad fest befestigen und somit gegen Diebstahl sichern. Man kann die Taschen aber auch mit ins Geschäft nehmen, dank eines Haltegriffes oder Tragegurts. Moderne und gute Fahrradtaschen sind übrigens hundertprozentig wasserdicht!

 Es gibt auch Radtaschen für am Vorderrad. Eine zusätzliche Haltung ist dann nötig.

 Wenn die Einkäufe größer ausfallen, oder Wasserflaschen transportiert werden sollen empfehlen wir einen Fahrradanhänger. Mit ihm bringen Sie Getränke, Computer oder kleine Möbelstücke sicher nach Hause. Fassungsvermögen und zulässiges Gewicht sind sehr unterschiedlich. Technische Voraussetzung am Rad ist eine Kupplung, die in der Regel mit dem Anhänger verkauft wird, aber je nach Modell mit einem gewissen Aufwand an Hinterradachse, Sattelstange oder Gepäckträger zu montieren ist.

Eine einfache Möglichkeit ist ein Fahrrad-Shopper für am Fahrrad. Es ist eine spezielle Version eines sogenannten „Hackenporsche“ oder Einkaufs-Trolley. Direkt vom Laden bis zum Kühlschrank. In der Wohnung kann man ihn zusammengeklappt gut unterstellen. Die Tasche ist abnehmbar und Kisten lassen sich transportieren. Es gibt auch die Aktion mit dem kölschen Shopper. Ein Bild dazu unter: www.koelner-fahrrad-netzwerk.de/einkaufen.html

Für Getränkekisten gibt es auch eine Metallhalterung die am einfachen Gepäckträger befestigt wird. Damit kann man zwei Getränkekisten transportieren.

Für größere Gegenstände gibt es Transporträder oder Lastenräder. In vielen Städten kann man sie auch ausleihen.

Was tun, wenn der Kauf von ganz schweren und großen Waren wie Waschmaschine, Bett oder Klavier ansteht? Tipp: Besuchen Sie mit dem Rad die infrage kommenden Geschäfte – erstens, weil Sie sich ohnehin zunächst informieren müssen. Zweitens bieten viele Händler einen Lieferservice an, oft sogar ganz ohne Mehrkosten. Wer diesen Service nutzt, spart sich dazu das Schleppen vom Auto in die Wohnung. Fragen zum Fahrradtransport können auch gerne per Mail gestellt werden: sven.bersch(..at..)arcor.de

Weitere Infos:

www.koelner-fahrrad-netzwerk.de/einkaufen.html

www.adfc-rheinberg-oberberg.de


© 2022 ADFC KV RheinBerg-Oberberg