Aktuelles

Mit dem Fahrrad sicher durch den Winter!

19.11.14

Beim Fahrradklima-Test 2014 wird die Frage gestellt ob die Radwege im Winter vom Schnee geräumt werden. Bis zum 1. Advent hat man die Möglichkeit daran teil zu nehmen und im Frühjahr stellen wir die Ergebnisse vor. Viele Leute fahren das ganze Jahr mit dem Fahrrad, auch bei Eis und Schnee. Mit dem richtigen Fahrverhalten und  der angemessenen Ausrüstung macht Radfahren auch in der kalten Jahreszeit Spaß.

Bei Temperaturen unter +3 Grad Celsius muss man mit Glatteis rechnen, besonders auf Brücken und in Waldstrecken. Ist die Fahrbahn nass oder friert die Nässe gerät das Fahrrad schnell ins Rutschen. Hier ist besondere Vorsicht geboten. Dann gilt es das Tempo zu reduzieren, einen größeren Abstand zu halten und in Kurven möglichst auf Treten und Bremsen zu verzichten. Ist ein Bremsen notwendig sollte es nicht abrupt durchgeführt werden.

Sind benutzungspflichtige Radwege nicht geräumt oder gestreut, braucht man sie auch nicht benutzen. Dann sollte man auf der Fahrbahn fahren. Das Ausweichen auf Fußwegen ist nicht zugelassen.

Es hilft auch den Reifenluftdruck auf den Mindestdruck abzusenken. Dann liegt der Reifen mit einer größeren Fläche auf der Straße auf. Es gibt auch spezielle Winterreifen z.B. von Continental oder Schwalbe. Fährt man viel auf vereisten oder verschneiten Strecken kann man auch Winterreifen mit Spikes montieren.

Besonders wichtig ist im Winter die richtige Beleuchtung. Beim ADFC RheinBerg-Oberberg gibt es kostenlos Informationen und nützliche Tipps rund um das Thema Rad fahren!
Beim Neukauf sollte darauf geachtet werden, dass ein Nabendynamo eingebaut ist und die Beleuchtung der StVZO entspricht, was leider nicht immer der Fall ist! Man kann auch einen Nabendynamo nachrüsten für ca. 100,00 €. Ein Dynamo ist zwar keine Vorschrift mehr seit 2013, aber ein Nabendynamo ist die sicherste und umweltfreundlichste Energiequelle am Fahrrad. Dazu gibt es ausführliche Informationen im Fahrradfachhandel.
Auf der Internetseite www.fahrrad-umwelt.de/lichttest.html steht der komplette § 67 Lichttechnische Einrichtungen an Fahrrädern.

Gute Bremsen sind im Winter besonders wichtig. Die Bremsen müssen gut funktionieren und regelmäßig gewartet werden, denn bei Nässe haben Felgenbremsen einen längeren Bremsweg. Eine Hydraulikbremse schützt vor gerissenen und vereisten Bremszügen. Fährt man viel durch Nässe und Schmutz, muss auch die Kette öfters gereinigt und geölt werden.

Die richtige Winterkleidung, die bei Wind und Kälte schützt gibt es in vielen Variationen. Bei Regen schützen wasserdichte Jacken und Überziehhosen sowie Überschuhe und warme wasserabweisende Handschuhe. Fausthandschuhe wärmen besser als Fingerhandschuhe. Bewährt hat sich das Zwiebelprinzip. Nur so viel anziehen, dass man nach fünf Minuten Fahrt nicht friert. Informieren können Sie sich auch in der ADFC-Geschäftsstelle in Bergisch Gladbach am Bahnhof. Für Fragen schicken Sie gerne eine Mail an: sven.bersch(..at..)arcor.de

Weitere Informationen:

Direkt-Link zum Fahrradklima-Test:
  www.fahrradklima-test.de

Infos zum Fahrradklima-Test:
  www.adfc-nrw.de/kreisverbaende/kv-rheinberg-oberberg/aktuelles/aktuelles/article/bundesweiter-adfc-fahrradklima-test-ist-gestartet.html

ADFC-Geschäftsstelle:
www.adfc-nrw.de/kreisverbaende/kv-rheinberg-oberberg/geschaeftsstelle.html


© 2022 ADFC KV RheinBerg-Oberberg