Aktuelles

Neuigkeiten von der ADFC Ortsgruppe Oberberg Mitte

30.08.20
Kategorie: RheinBerg-Oberberg, Aktuelles

Eike Schmilinsky - Sprecher der Ortsgruppe Oberberg Mitte in Aktion in der Fußgängerzone in Gummersbach



Parkplatz für die ADFC Radler vor unserem Stammlokal



Parkplatzmangel für die vielen Radler bei der Gründungsversammlung der Ortsgruppe Oberberg Mitte



Verkehrsberuhigung bei Eike vor der Haustür



ADFC Infostand im Bergischen Hof - Werbeaktion für Stadtradeln - Juni 2020



Dr. Ralph Krolewski (ADFC) & Felix Macht (Honigfahrrad) am ADFC Infostand im Bergischen Hof



Flash Mob im FORUM - diese verweigerten der Stadt Gummersbach die Bitte nach einem ADFC Infostand für das Stadtradeln



ADFC Showroom im Bergischen Hof eröffnet



ADFC Showroom im Bergischen Hof eröffnet



ADFC Showroom im Bergischen Hof eröffnet



Großfischbach hatte mal einen Radstreifen ...



Überreste des Radstreifens in Großfischbach


                    

Zur Gründung einer neuen ADFC Ortsgrupppe am 12.August in das Restaurant Taj E India in Gummersbach Vollmerhausen alle 115 ADFC Mitglieder & deren Familienmitglieder aus Gummersbach, Wiehl, Lindlar, Marienheide, Bergneustadt & Engelskirchen eingeladen.

Die meisten Einladungen erfolgten Anfang August per e-mail, der Rest ganz klassisch per Post.

 

Der Einladung zur Gründung folgten 21 Mitglieder aus Gummersbach, Marienheide, Engelskirchen, Bergneustadt, Wiehl und Drolshagen.

Es gab darüber hinaus viel Zuspruch und Interessenbekundungen von weiteren ADFC Mitglieder der Region.

 

Die Gründungsveranstaltung hatte die folgende Tagesordnung:

  • Vorstellung der Aktivitäten zum Thema Radverkehr in & um GM
  • Fahrradklimatest 2020   
  • Vorstellung des Gründungsteams um Friederun, Chris, Ralph & Eike
  • Gründung der Ortsgruppe Gummersbach & Umgebung
  • Wahl eines Sprechers der Ortsgruppe
  • wer möchte gerne ADFC Tourenleiter werden?
  • Ideensammlung & Diskussion

Rückschau:

Mit Unterstützung des KV Bergisch-Gladbach konnten wir im Herbst vorigen Jahres bei „Gummersbach Mobil“ einen ADFC Infostand in der City organisieren. Dort gab es auch die ersten Kontakte mit Herrn Winheller vom Stadtplanungsamt. Unser „Nachbar“ war die Firm WSM aus Alzen. Diese bietet diverse Radabstellanlagen – vom einfachen Fahrradständer bis zu Fahrradparksystemen und Fahrradgaragen. WSM ist offizielles bundesweites ADFC Fördermitglied und unterstützt uns bereits auf lokaler Ebene.

Dieser erfolgreiche Infostand im Herbst war aber für das ADFC Team der Auslöser die Ortsgruppe Gummersbach zu gründen.

Monatlicher Radlertreff im Thaj E India in GM Vollmerhausen

Auf der Suche nach einem Treffpunkt sind wir bei Taj E India in Vollmerhausen fündig geworden. Dort findet an jedem zweiten Mittwoch im Monat eine gemütliche Runde für alle Radfahrbegeisterten statt.  

 

Critical Mass

Inzwischen haben wir auch über die Critical Mass neue Radler für den ADFC begeistern können. Wie vielleicht schon bekannt, lädt Critical Mass jeden ersten Freitag im Monat zu einer Radtour in Gummersbach ein, Treffpunkt dazu ist 17:30 an der Schwalbe Arena.

Diskussion mit dem Verkehrsplanungsamt GM

Um vor Ort die Situation für Radfahrer zu verbessern und basierend auf den Gesprächen vom Herbst mit der Stadt, war für Mai in Gummersbach eine Diskussionsrunde mit der Stadt geplant. Da diese Corona bedingt ausfiel, gab es am 6.Mai eine Telefonkonferenz. Vom ADFC nahm Eike Schmilinsky, von Critical Mass Chris Teichelmann und als Alltagsradlerin Monika Hoof teil. Von der Stadt Gummersbach nahmen Herr Winheller & Herr Jovan teil. Das Gespräch dauerte 90 Minuten und bot recht aufschlussreiche Informationen.

Hier ein paar Fakten zum Thema Radverkehr in Gummersbach von Herrn Winheller:

  • Radverkehr wird als wichtig angesehen
  • Inklusive Alleenradweg gibt die Stadt 500.000 € pro Jahr für Radverkehr aus
  • Büro Viaplan unterstützt die Stadt bei der Planung
  • Winheller und sein Team kooperieren mit dem Radverkehrsbeauftragten des Kreises
  • die Idee eines Radschnellweges von Wiehl nach Gummersbach-Dieringhausen ist wohl leider verschoben, weil Straßen NRW auf einmal einen Neubau der Talbrücken für nicht notwendig erachtet. Im Rahmen dieses Neubaus, war ein Radschnellweg geplant

Codieraktion am 23.Juni mit dem ADFC Bergisch-Gladbach

Die Codieraktion am Allenradweg war ein großer Erfolg – dank des Einsatzes des ADFC Teams um Bernhard Werheid aus Bergisch Gladbach. Wir hatten danach eine super Presse.

Infostand im Karstadt – Werbung für Stadtradeln

Ende Juni bat uns die Stadt um Unterstützung bei der Werbung für das Stadtradeln. Der ADFC bot seine Unterstützung an, die Stadt fragte beim FORUM an, nur leider durften wir dort unseren Infostand nicht aufbauen! Zum Glück gab es einen Plan B, mit Hilfe des Stadtmarketing konnten wir unseren Infostand vor dem Karstadt im Bergischen Hof aufbauen.             

Diskussion im Rahmen der Gründungsveranstaltung

- Als Name der neu gegründeten Ortsgruppe – um auch die umliegenden Gemeinden mit einzubeziehen – wurde Oberberg Mitte gekürt

- Als Sprecher der neuen Ortsgruppe wurde Eike Schmilinsky gewählt

- Als Pressereferentin wurde Renate Reccius vorgeschlagen

- Als Tourenleiter konnten Dietmar Hoof & Jürgen Körber gewonnen werden

Soviel zur Mitgliederversammlung aus Anlass der Gründung der Ortsgruppe.

 

 

AKTUELLES:

Mitte August informierte uns Jürgen Körber darüber, dass in Großfischbach (nördlich von Wiehl) ein Fahrradschutzstreifen von der Straße entfernt wurde. Das wollte sich Eike aus der Nähe anschauen und radelte nach Großfischbach. Auf dem Weg dorthin, lernte er eine ortsansässige Radlerin kennen, die regelmäßig, trotz ihres hohen Alters, zwischen Wiehl & Großfischbach per Rad unterwegs ist. Sie wünscht sich einen Radweg von Wiehl bis Marienberghausen – anstelle dieses „Alibistreifens“ der nur im Ort Fischbach existierte. Der Radstreifen ist vorerst weg, aber die Probleme bleiben. Hier wäre ein durchgängiges Radverkehrskonzept von Nöten. Erschwert wird dies noch durch den bevorstehenden Ausbau des Gewerbegebietes Elsenroth in Nümbrecht, der LKW-Verkehr soll wohl auch durch Großfischbach führen. Dies wären nach Einschätzung des Investors bis zu 80 LKW am Tag. Ein Radverkehrskonzept wäre somit dringender denn je. Sollten die Laster für das neue Gewerbegebiet demnächst durch Großfischbach rollen, müssen wir mit vereinter Kraft uns diesem Thema stellen. Es gibt bereits ein Bürgerbewegung in den betroffenen Orten.

 

Um die Gründung der Ortsgruppe auch publik zu machen, fand am 18.08, in Eikes Garten ein Pressegespräch mit Herrn Harald Knoop von der OVZ statt. Seitens des ADFC waren dabei – Renate Reccius, Friederun Schmilinsky, Chris Teichelmann, Jürgen Körber und Eike Schmilinsky. Unsere neue Pressereferentin Renate hatte diesen Termin kurzfristig organisieren können. Bereits am 21.08.2020 erschien dann in der OVZ ein großer Artikel im Lokalteil mit dem Titel „Nicht an den Rand drängen lassen“. Dazu hatte uns der Redakteur noch extra vor dem „1,5 m Poster“ abgelichtet. Damit wirbt der ADFC ja schon seit längerem für die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern beim Überholen von Radfahrern.

 

In Vorbereitung auf den Fahrradklimatest, hat die Ortsgruppe ein umfangreiches Infopaket beim ADFC in Bremen bestellt. Alle vierzig Poster sind platziert (drei davon an Eikes Fahrrad), über die Hälfte der 1600 Flyer ist an diverse Geschäfte und Institutionen in Gummersbach, Engelskirchen und Wiehl verteilt worden und dazu dutzende Fragebögen. Da insbesondere weitere Poster benötigt werden, ist bereits Nachschub in Bremen geordert worden. Nicht alle Geschäfte waren einverstanden die Werbung auszulegen, wir konnten aber einige sehr interessierte Einzelhandelsgeschäfte für die Werbung zum Fahrradklimatest gewinnen.           Für Lindlar wäre es toll, wenn wir dort ADFC Freiwillige finden könnten, die sich um die Verteilung der Werbematerialien für den Fahrradklimatest kümmern könnten.

Da man bei den lokalen Fahrradhändler derzeit wochenlang auf einen Reparaturtermin wartet, hatten Jürgen Körber aus Wiehl die Idee für einen ADFC Reparaturtag bei Radsport Klein in Bielstein. Dieser wird am Sonnabend den 8.9. stattfinden. Das ADFC Team wird kleinere Reparaturen ausführen, Zweirad Klein bietet 10 % auf alle Ersatzteile im Rahmen dieser Aktion.  

Am 19. September werden wir mit Bernhard Werheids Hilfe eine weitere Codieraktion anbieten. In Bergneustadt eröffnet am 14.09. in der Kölner Str. 350 DER Radladen von Cajus Gokus. Bereits vor der Eröffnung hat der neue Besitzer mit uns Kontakt aufgenommen. Das klingt vielversprechend.  

Die Gespräche mit der Stadt werden fortgesetzt, es ist eine Fahrradtour mit Herrn Winheller und einem Team der Stadt zu „Hotspots“ des Radverkehrs in Gummersbach geplant.


© 2022 ADFC KV RheinBerg-Oberberg